„Könner kosten nicht - Nichtkönner kosten!“

Wenn auch Sie diese Meinung teilen, sollten wir Ihre Küchenplanung gemeinsam angehen. Gute Praktiker und nicht weniger gute Theoretiker können sich hervorragend ergänzen - vor allem - wenn sie gewohnt sind, das Wollen durch Können zu bestätigen. Unser „Können“ ist zwischenzeitlich durch 4 Jahrzehnte „Machen“ in allen Bereichen der guten Gastronomie mehr als bewiesen und wenn Sie im harten Kampf des Alltags auch weitere Erfolge sehen wollen, sollten wir Ihre Ideen gemeinsam verwirklichen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und grüßen aus dem Siegerland mit einem herzlichen „Glück Auf“

Ihr Wolfgang Eibach in
Eibach Küchen GmbH

Aktuelles

©first class 03/19

Welchen Stellenwert die Küche im Romantikhotel Hof zur Linde schon immer hatte, zeigt eine historische Kochstelle aus dem 16. Jahrhundert im Restaurant Herdfeuerraum. Doch trotz der Pflege alter Traditionen war Christiane Löfken, die den Betrieb mit ihrem Mann in dritter Generation führt, moderner Technik und innovativen Arbeitsabläufen gegenüber immer aufgeschlossen.

©GHI 12/18

Was haben Helgoland, der Kaiserstuhl, das Siebengebirge oder die Kreideküste auf Rügen mit dem rheinland-pfälzischen Andernach gemein? Sie sind nationale Geotope, eines von 77 seltenen Naturschätzen in Deutschland. Durch den Vulkanismus der nahen Vulkaneifel bedingt, verfügt die kleine Stadt am Rhein über den höchsten Kaltwasser-Geysir der Welt. Auch auf gastronomischer Ebene will die „Essbare Stadt“(so ihr Slogan) nachrüsten:

©first class 12/18

Nichts ist für Wolfgang Eibach spannenderals die Planung von Großküchen. Mitten im Beziehungsdreieck von Funktionalität, Designanspruch und Budget, strebt er immer nur ein Ergebnis an: Rundum-Wohlbefinden für die Küchencrew, gepaart mit wirtschaftlichem Erfolg für Hoteliers und Gastronomen. „Locker werden, nicht verkrampfen“, lautet einer der Leitsätze von Wolfgang Eibach. Dass kreatives Chaos und Geradlinigkeit beim Verfolgen eigener Ziele einander nicht ausschließen müssen, beweist der Küchen-Guru mit seinem Unternehmen in Neunkirchen im Siegerland seit 35 Jahren.

©first class 08/18

Nichts lenkt vom anderen ab, nichts sticht hervor, nichts ist zu schick. Im Purs in Andernach treffen gedie- gene Eleganz und der Charme alter Zeiten aufeinander. Und damit sind wirklich alte Zeiten gemeint. Denn man spürt die Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands in zahl- reichen Details. Da sich die Ar- beiten an Hotel und Restaurant aufgrund archäologischer Fun- de aus der Römerzeit von 2014 bis 2018 hinzogen, gibt es jede Menge zu erzählen. 

Logo eibach Küchen GmbHLogo eibach Küchen GmbH

Fugenlos glücklich

Ringhotel Landhaus Gardels in St. Michaelisdonn

Am Puls der Zeit

Restaurant Bösehof Bad Bederkesa

Ausgezeichnet an der Ostsee

Restaurant Namenlos

Das ist meine beste Küche

Hotel Orania Berlin

Sterneküche an der Elbe

virtueller Rundgang durch die Küche von Heinz O. Wehmann

Zwei Küchen in einem Raum

Jagdhaus Eiden

Planung mit Zukunft

Weinschänke Rohdental

Sven Hofmann – der Pragmatiker

Auerbachs Keller

Optimiert bis ins letzte Detail

Parkhotel GT

Küchen großer Meister

„Hof zur Linde“ Münster

Bei den Hochzeitmachern

Landhotel Voshövel, Niederrhein

die Küche von Wolfgang Eickes

Hotel Palace St. George Mönchen-Gladbach

Küchen großer Meister

"Zum Anker" Krombach

Küchen großer Meister

Sascha´s Kochschmiede Wilnsdorf

Avantgarde in Andernach

Ai Pero Andernach

180° Drehung

Stüber's Restaurant in Bacharach

Frisch & Fränkisch

Landgasthof Freiberger

Küchen großer Meister

Schloß Elmau Klais/Obb.

Küchen großer Meister

Taverne zum Schäfli CH Wigoltingen