„eibach die küche“

„eibach küchen“ stehen seit nun mehr als 30 Jahren im Ruf „die Besten“ ihrer Gattung zu sein und dafür muß es ja einen oder mehrere gute Gründe geben, als da wären:

  1. die Nutzer (z.B. Küchenchef und/oder Patron) wie auch „eibach der planer“ wollen auf keinen Fall die kurzfristig billigste – sondern die langfristig (min. eine Generation) wirtschaftlich sinnvollste Einrichtung realisieren und müssen daher auf bestmögliche Arbeitsplatzbedingungen, hervorragenden Warenfluß sowie ein optimales Energiekonzept achten.
  2. da „eibach der planer“ gleichzeitig als „eibach die küche“ auch als Küchen - Einrichter fungiert, muß er natürlich die Forderungen aus seiner Planung mehr als nur ausreichend erfüllen und das bedeutet – nicht nur als handelsüblich „Qualitätsware“ bezeichnete Produkte einzusetzen – sondern individuell auf den Verwendungszweck gefertigte „Premium“- Geräte + Möbel in „Manufaktur-Qualität“ zu verwenden (Langlebigkeit ist heute keine Eigenschaft der sog. „Standard-Qualität“ mehr)
  3. da der „Küchen-Planer“ und „Küchen-Bauer“ darüber hinaus auch als „Feinschmecker“ nicht ganz unbekannt ist und häufig seinen Kunden (öfter auch mal unangemeldet) eine Aufwartung zur Prüfung der Küchen – wie auch kulinarischen Leistung abverlangt, hat er auch die Möglichkeit – aus dem Ergebnis des Besuches – die Wirksamkeit der geleisteten Arbeit zu kontrollieren und für nachfolgende Objekte mögliche Optimierungen abzuleiten

Wenn diese Gründe für Sie von Bedeutung sein sollten, freue ich mich auf eine leistungsbezogene Zusammenarbeit mit dem Ergebnis einer weiteren Referenzküche und grüße mit einem herzlichen Siegerländer „Glück Auf“

Ihr Wolfgang Eibach in

Eibach Küchen GmbH

 

 

Aktuelles

©GHI 4/2016

Der Anker an der Außenwand des Hotels ist genauso alt wie das Gebäude. Er hat aber nicht die Bedeutung wie in der christlichen Seefahrt, sondern ist ein Zeichen der Sesshaftigkeit. Sesshaft sind die Besitzer wahrlich geblieben. Das Hotel Zum Anker in Krombach, in Sichtweite der weltbekannten Brauerei, ist seit über 300 Jahren in Besitz der Gastronomenfamilie Burbach. In den 1990er-Jahren wurde von Bernd und Bernadette Stahl insbesondere der Hotelbetrieb erweitert; es stehen 30 Gästebetten zur Verfügung. Heute kocht hier der Junior Thomas Stahl, seit wenigen Wochen ist eine neue Küche von Küchenpapst Wolfgang Eibach eingebaut: ein Eyecatcher mit grandiosen inneren Werten. Wir trafen uns mit Gastronomen und Planer zum Lokaltermin.

©chefs! 3/2016

Seit 18 Jahren arbeitet Küchenchef Sven Hofmann in Auerbachs Keller in Leipzig. Er war 2003 auch an den Planungen für den kompletten Umbau der Küche beteiligt. Wer diese heute besichtigt, kann kaum glauben, dass der 3 x 9 Meter große Küchenmeister-Herdblock von MKN mit 36 (!) Induktionskochfeldern, drei Griddleplatten und zwei Gasherden bereits 13 Jahre auf dem Buckel hat.

©gastronomie & hotellerie 3/2016

Jahrhundertkoch Paul Bocuse ist 90 Jahre: drei Frauen und drei Leben. In den feinen Restaurants überall in Frankreich knallen die Champagner-Korken. 

Logo eibach Küchen GmbHLogo eibach Küchen GmbH
Verband der Fachplaner
Verband der Fachplaner

Ausgezeichnet an der Ostsee

Restaurant Namenlos

Am Puls der Zeit

Restaurant Bösehof Bad Bederkesa

Sterneküche an der Elbe

virtueller Rundgang durch die Küche von Heinz O. Wehmann

Zwei Küchen in einem Raum

Jagdhaus Eiden

Planung mit Zukunft

Weinschänke Rohdental

Küchen großer Meister

„Hof zur Linde“ Münster

Bei den Hochzeitmachern

Landhotel Voshövel, Niederrhein

Küchen großer Meister

"Zum Anker" Krombach

180° Drehung

Stüber's Restaurant in Bacharach

Hohe Funktionalität für perfekte Leistung

Joh - Lafer die 2. Stromberg

Frisch & Fränkisch

Landgasthof Freiberger

Einmal alles richtig

Brauereigasthof Hotel Aying

Küchen großer Meister

Schloß Elmau Klais/Obb.

Küchen großer Meister

Taverne zum Schäfli